Deutsch-Ungarische Gesellschaft

in der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Seit 26 Jahren im Einsatz für die deutsch-ungarische Freundschaft!


Sehr geehrte Damen und Herren,

die gemeinnützige, überparteiliche Deutsch-Ungarische Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland e. V. ist im Jahr 1994 gegründet worden und fördert seitdem den Aufbau von freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Ungarn auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem und wissenschaftlichem Gebiet. 

In dieser Zeit konnten wir eine Vielzahl von Veran­stal­tungen durchführen und so zur freund­schaft­lichen Weiterentwicklung der Beziehungen zwischen beiden Länder beitragen.

Wir sind bundesweit tätig und mit unserer Geschäftsstelle in der Hauptstadt Berlin präsent.

Der DUG gehören mehr als 400 unmittelbare Mitglieder aus Deutschland, Ungarn, Österreich und der Schweiz an, darunter zahlreiche Multiplikatoren aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

2001 hat die DUG die zusätzliche Aufgabe übernommen, als Dachverband für regionale und fachlich orientierte deutsch-ungarische Gesellschaften zu wirken.

Interessieren auch Sie sich für Ungarn und möchten ein Zeichen für die deutsch-ungarische Freundschaft setzen? Dann melden Sie sich bitte bei uns!

Unterschrift Präsident DUG Dr. Gerhard Papke

       Dr. Gerhard Papke


Aktuelles


Lesen Sie mehr …


Ungarn beendet Ausnahmezustand

Das ungarische Parlament hat am 16. Juni den wegen der Corona-Pandemie verhängten Ausnahmezustand beendet. Mit Wirkung vom 18. Juni sind die aus der sogenannten »Gefahrenlage« resultierenden Sondervollmachten der Regierung ausgelaufen. Vom selben Tag an wurden zudem sämtliche Einreisebeschränkungen für Bürger von EU-Staaten und EWR-Staaten (bis auf Großbritannien) aufgehoben.

Die Gesamtzahl der registrierten Covid-19 Erkrankungen in Ungarn beläuft sich aktuell auf ca. 4.100.
572 Menschen sind an den Folgen der Infektion verstorben. So bedauerlich dies für die betroffenen Familien auch ist, insgesamt zeigt sich, dass Ungarn die Ausbreitung der Pandemie sehr erfolgreich bekämpfen konnte. Alle kennen die Zahlen aus Deutschland und ...

Lesen Sie mehr …


Lesen Sie mehr …



Ungarn will Corona-Notstandsrecht beenden

Sehr geehrte Damen und Herren,
am Rande eines Treffens mit dem serbischen Präsidenten in Belgrad am 15. Mai hat der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán erklärt, die von ihm geführte Regierung erwarte, die zur Bekämpfung der Corona-Krise gewährten Sondervollmachten bis Ende Mai an das ungarische Parlament zurückgeben zu können. Kanzleramtsminister Gergely Gulyás hat diesen Zeitplan inzwischen bestätigt. Diese Entwicklung ist außerordentlich bemerkenswert.
Ungarn wäre eines der ersten Länder in der Europäischen Union, dass seinen rechtlichen Ausnahmezustand im Kampf gegen die Pandemie beendet. Hintergrund ist, dass die ungarischen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus bisher sehr erfolgreich waren. Bis zum 15. Mai sind in Ungarn ...

Lesen Sie mehr ...


Leserbrief des DUG-Präsidenten in der F.A.Z.

DUG-Präsident Dr. Gerhard Papke hat einen Leserbrief zur Berichterstattung der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« über Ungarn geschrieben, den die Zeitung am 9. April 2020 veröffentlicht hat …

Lesen Sie mehr ...


Die Corona-Pandemie, Ungarn und Europa

Sehr geehrte Damen und Herren,
inzwischen scheint es in den von der Corona-Pandemie am schlimmsten betroffenen Ländern der EU gelungen, den Anstieg der Neuinfektionen deutlich abzubremsen. Hoffen wir, dass es bald gelingt, die Erkrankungen in den Griff zu bekommen. 

Erfreulicherweise hat es Ungarn mit seinen frühzeitigen Präventionsmaßnahmen geschafft, die Zahl der Infektionen bisher auf einem sehr niedrigen Niveau zu halten. Das ist umso wichtiger,
als das ungarische ...

Lesen Sie mehr ...


Aus dem Ungarischen Volksaufstand nach Deutschland: László Fodor

Dr. Laszlo Fodor Deutsch Ungarische Gesellschaft - Vom ungarischen Volksaufstand nach Deutschland - Vorkämpfer der deutsch ungarischen Freundschaft


Der Ungarische Volksaufstand von 1956 war ein Meilenstein der europäischen Freiheitsgeschichte, weil er deutlich machte, dass die kommunistische Unterdrückung nicht von …   

Lesen Sie mehr …




Düsseldorf: Erinnerung an 1956 und 1989, Verabschie­dung Generalkonsul Szegner

Erinnerung an 1956 und 1989 - Eine Veranstaltung der Deutsch Ungarischen Gesellschaft in der Bundesrepublik e.V.







Mit 180 Gästen nahezu aus allen Nähten platzte der große Versamm­lungssaal des Gerhart-Hauptmann-Hauses in Düsseldorf am 22. Okto­ber. Das General­konsulat Ungarns in der nordrhein-westfälischen …

Lesen Sie mehr …


Rubrik: Interessantes und Wissenswertes aus Ungarn

Bedeutende Esterházy Bibliothek - Schenkung an die ELKU
Peter Esterházy, der in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag gefeiert hätte, zählt zu den bedeutensten Gegen­warts­auto­ren Ungarns. Die um­fangreiche Bi­bli­othek des Ehepaars ...

Lesen Sie mehr …