Deutsch-Ungarische Gesellschaft

in der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Seit 26 Jahren im Einsatz für die deutsch-ungarische Freundschaft!


Sehr geehrte Damen und Herren,

die gemeinnützige, überparteiliche Deutsch-Ungarische Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland e. V. ist im Jahr 1994 gegründet worden und fördert seitdem den Aufbau von freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Ungarn auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem und wissenschaftlichem Gebiet. 

In dieser Zeit konnten wir eine Vielzahl von Veran­stal­tungen durchführen und so zur freund­schaft­lichen Weiterentwicklung der Beziehungen zwischen beiden Länder beitragen.

Wir sind bundesweit tätig und mit unserer Geschäftsstelle in der Hauptstadt Berlin präsent.

Der DUG gehören mehr als 400 unmittelbare Mitglieder aus Deutschland, Ungarn, Österreich und der Schweiz an, darunter zahlreiche Multiplikatoren aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

2001 hat die DUG die zusätzliche Aufgabe übernommen, als Dachverband für regionale und fachlich orientierte deutsch-ungarische Gesellschaften zu wirken.

Interessieren auch Sie sich für Ungarn und möchten ein Zeichen für die deutsch-ungarische Freundschaft setzen? Dann melden Sie sich bitte bei uns!

       Dr. Gerhard Papke


Aktuelles

Gedenken an den Ungarischen Volksaufstand von 1956

Ungarn gedenkt am 23. Oktober der Revolution von 1956 gegen die kommunistische Unterdrückung. Der Ungarische Volksaufstand ist ein Meilenstein der europäischen Freiheitsgeschichte. Regierungshandeln muss sich Kritik gefallen lassen, in Ungarn, Deutschland, überall. Aber wir Deutschen sollten den Ungarn nicht immer oberlehrerhaft erklären, wie wichtig Freiheit ist. Das wissen sie selbst.





Tonlage gegen Ungarn - Neu auf Twitter

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Europäische Union ist in den nächsten Wochen mehr denn je gefordert, sich voll und ganz auf den Kampf gegen die wieder aufflammende Corona-Pandemie zu konzentrieren. Anstatt in dieser Notlage möglichst gemeinsame Maßnahmen der EU-Staaten zum Schutz der Menschen zu entwickeln, vergreifen sich  führende deutsche Außenpolitiker gegebenüber Ungarn massiv im Ton. 

Wenn der deutsche Außenminister ein »sehr schmerzhaftes Instrument« für Ungarn und Polen wünscht und die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments fordert, den ungarischen Ministerpräsidenten »finanziell auszuhungern«, hält damit ein Jargon Einzug, der gerade in der deutschen ...

Lesen Sie mehr …



Bürgerinitiative für regionale Kulturen

An dieser Stelle möchten wir Sie auf die »Europäische Bürgerinitiative für die Gleichstellung der Regionen und die Erhaltung der regionalen Kulturen« aufmerksam machen. Die Initiative ist in Deutschland bisher kaum bekannt, in Ungarn findet sie aber bereits starke Unterstützung. Der »Bund Ungarischer Organisationen ...


Lesen Sie mehr …

Aus dem Ungarischen Volksaufstand nach Deutschland: László Fodor


Der Ungarische Volksaufstand von 1956 war ein Meilenstein der europäischen Freiheitsgeschichte, weil er deutlich machte, dass die kommunistische Unterdrückung nicht von …   

Lesen Sie mehr …



»Ungarn im Gespräch« - Die Pandemie und ihre Folgen. DUG in der Botschaft Berlin







Am 9. September 2020 hatte die Deutsch-Ungarische Gesellschaft (DUG) erstmals seit Ausbruch der Pandemie wieder zu einer Präsenzveranstaltung eingeladen. Auch für die ungarische Botschaft ...

Lesen Sie mehr …

Rubrik: Interessantes und Wissenswertes aus Ungarn

Ursprünge des modernen Fußballs in Ungarn? Ein Buchtipp
Fußball ist und bleibt die beliebteste Sportart in Ungarn. Zugegeben, Ungarn hat schon bessere Zeiten im Fußball erlebt, aber es regt sich etwas auf diesem Gebiet ...

Lesen Sie mehr …